Mangold-Ricotta-Muffins

Zutaten

für 4 Personen
200 g Quark, 1 Schalotte, 5 Kartoffeln (ca. 250 g), 1 kg Mangold, Salz, 50g Parmesankäse, 50 g Pinienkerne, 300 g Ricotta, 80 ml saure Sahne, 1 Ei Pfeffer, 2 TL Rapsöl, etwas Rucola nach Belieben

Zubereitung

Den Quark in ein Sieb geben und über einer Schüssel gut abtropfen lassen. Inzwischen Schalotte schälen und fein hacken. Kartoffeln waschen, schälen und in feine Würfel schneiden. Mangold waschen, putzen und die Mittelstiele herausschneiden (evtl. anderweitig verwenden). Mangoldblätter für etwa 5 Sekunden in kochendes Salzwasser tauchen (blanchieren), mit einer Schaumkelle herausnehmen, abtropfen lassen und klein hacken. Restliche Flüssigkeit gut ausdrücken. Kartoffelwürfel ebenfalls etwa 1 Minute im kochenden Salzwasser garen (blanchieren). In ein Sieb abgießen und unter kaltem Wasser abschrecken. Gut abtropfen und auf Küchenpapier abtrocknen lassen.
Parmesan fein reiben. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten und anschließend grob hacken. Ricotta in einer Schüssel mit den Quirlen eines Handmixers cremig schlagen. Abgetropften Quark, saure Sahne und Ei unterrühren. Mit Pfeffer würzen. Eine Muffinform mit 12 Mulden mit dem Öl fetten. Mangold, Kartoffeln, Schalotte, Parmesan, und Pinienkerne unter die Ricottacreme rühren. Die Masse in der Muffinform verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 160 °C (Umluft: 150 °C, Gas: Stufe 1) 25-30 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen und nach Belieben mit Rucola anrichten.

zurück

Rezeptsuche:

Aus dem Ofen

Aus dem Ofen

Fleisch & Fisch

Fleisch & Fisch

Gemüsegerichte

Gemüsegerichte

Kuchen, Desserts & Getränke

Kuchen, Desserts & Getränke

Salate & Frischkost

Salate & Frischkost

Suppen & Eintöpfe

Suppen & Eintöpfe